DCS: MiG-15bis

Home > Simulationen > Flugzeuge > DCS: MiG-15bis

Die MiG-15bis wurde in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelt und war ein Düsenjäger der ersten Generation, der vom sowjetischen Konstruktionsbüro Mikojan- Gurewitsch entworfen wurde. Die MiG-15 ist ein einstrahliges Jagdflugzeug mit gepfeilten Flügeln, von dem mehr als 15.000 Exemplare gebaut wurden. Die MiG-15 erlangte Berühmtheit über den Wolken im Koreakrieg, wo sie gegen die F-86 Sabre und andere alliierte Flugzeuge kämpfte. Die MiG-15 war ein exzellenter Gegner der F-86, oft entschied das Können des Piloten wer den Luftkampf gewann.

Ausgestattet mit einem exzellenten Schub-zu-Gewicht-Verhältnis und der sehr guten Steigflugeigenschaften, besaß die MiG-15 zwei 23-mm-Kanonen vom Typ NR-23 und eine einzelne, sehr starke 37-mm-Kanone vom Typ N-37. Nicht umsonst wird es von vielen Experten als das tödlichste Jagdflugzeug seiner Ära angesehen.


Release: 11.03.2016

Einführung

DCS MiG-15bis ist die Simulation eines der am meisten produzierten Jagdflugzeuge der Welt – die sowjetische Mikoyan-Gurevich MiG-15. Die MiG-15 erlangte Ruhm im Koreakrieg, wo sie gegen die amerikanische F-86 Sabre und andere alliierte Flugzeuge kämpfte. Das Auftauchen der MiG-15 wird auch „die koreanische Überraschung“ genannt, da sie unerwarteter Weise effektiv in den Luftkampf eingriff. Zwischen dem späten Dezember 1950 bis zum Ende des Krieges im Juli 1953 war sie ein gleichwertiger Gegner der amerikanischen F-86 Sabre.

Die MiG-15 ist ein einstrahliges Jagdflugzeug mit nach hinten gepfeilten Flügeln. Sie wurde in den späten 1940er durch das OKB (Experimentelles Designbüro) Mikoyan-Gurevich entwickelt und 1949 durch die sowjetischen Luftstreitkräfte in Dienst gestellt. Das Flugzeug wurde neben dem Koreakrieg ebenfalls in den Arabisch-Isrealischen Kriegen eingesetzt. Dank der hohen Zuverlässigkeit, bemerkenswerten Performance, einsteigerfreundlichem Training und Wartung, stand die MiG-15 für fast 20 Jahre im Dienst der sowjetischen Streitkräfte und bis 2006 im Dienst ausländischer Luftstreitkräfte (albanische Luftwaffe). Neben der klassischen Rolle als Jagdflugzeug wurde das Muster auch zur Aufklärung, als Zieldrohne und als Testträger für viele Waffen und Systeme eingesetzt. Folgende Varianten der MiG-15 wurden entwickelt: MiG-15, MiG-15S, MiG-15PB, MiG-15bis, MiG-15Rbis (SR), MiG-15S6IS(SD-UBP), MiG-15UTM, MiG-15P UTI, MiG-15M. Insgesamt wurden mehr als 15.000 Flugzeuge gebaut (fast doppelt so viel wie amerikanische F-86 Sabre). Das Flugzeug ist mit drei Bordgeschützen (zwei 23-mm-Kanonen und eine 37-mm-Kanone) ausgestattet und kann zusätzlich zwei 100-kg-Bomben mitführen.

Die in der Simulationen dargestellte MiG-15bis ist ein dem Original gegenüber verbessertes Modell, ausgestattet mit dem stärkeren sowjetischen VK-1-Triebwerk anstatt dem originalen britischen Rolls-Royce Nene-I (II).

Modellübersicht

Die DCS: MiG-15bis wurde von den Experten bei Belsimtek (BST) entwickelt. Das Flugzeugmodell, Cockpit und Systeme sind komplett simuliert. Wie bei allen anderen von BST entwickelten Modulen, entspricht das Triebwerks- und Flugphysikmodell dem der realen MiG-15bis. Die Geschütz- und Bombensysteme entsprechen ebenfalls der realen MiG-15bis. Der Entwicklungsfokus war eine möglichst detailgetreue Simulation und Interaktion der verschiedenen Bordsysteme. All diese Eigenschaften geben dem virtuellen Piloten ein „atmendes Flugzeug“ und erlauben ihm somit eine möglichst realistische Erfahrung. Ein besonderes Augenmerk wurde auf das Soundsystem gelegt. Das Motto hier: „Wenn die echte MiG-15bis dieses Geräusch macht, so muss es auch in der Simulation vorkommen!“.

DCS: MiG-15bis
 

Echte Piloten, die die Gelegenheit hatten BST´s MiG-15bis zu fliegen, zeigten sich außergewöhnlich begeistert. Das Flugzeug ist sehr gutmütig (das echte und die simulierte Version) und ist was starten und landen angeht viel einfacher zu handhaben als ein Propellerflugzeug. Dies bedeutet, dass sogar Neueinsteiger keine Probleme mit der MiG-15bis haben werden. Obwohls als „Hardcoremodell“ ausgeprägt, hat das Entwicklungsteam große Mühe in die leichte Erlernbarkeit der Maschine gelegt. Ein Assistenzsystem begleitet dem Piloten vom Kabineneinstieg bis in den Flug hinein (mehr dazu später).

Das relativ leicht zu fliegbare Flugzeug, besonders während des Starts und der Landung, sowie das Fehlen von komplexen Systemen – all das erlaubt eine realistische Wiedergabe des „Feelings“ der damaligen Piloten. Es kommt auf das persönliche Können und nicht auf komplexe Waffensysteme ob man aus einem Luftkampf als Sieger hervorgeht. Solch ein Flugzeug zu meistern ist eine Frage der Hingabe!  

Wir sind uns sicher, dass all die Mühe die von jedem Teammitglied bei BST bei der Entwicklung der DCS: MiG-15bis in das Projekt gesteckt wurde, spürbar ist. Wie bereits bei den anderen Modulen, sind wir sehr stolz darauf, den Enthusiasten unter den Spielern dieses legendäre, historische Flugzeug anzubieten.

Cockpit 

Das DCS: MiG-15bis Cockpit entspricht den höchsten BST Ansprüchen: maximale Genauigkeit. Das Modell entspricht der mit einem OSP-48 Instrumentenanflugsystem (zusätzliches Funkequipment) ausgestatteten MiG-15bis. Cockpitanzeigen, Instrumententafel, Steuerungspanels, Flugkontrollen und individuelle Cockpitelemente sind mit hochdetaillierten Texturen und Animationen versehen.

Das Cockpit ist ein 3D-Modell mit sechs freien Bewegungsachsen (6DOF), was dem Spieler eine freie Bewegung im Cockpit erlaubt. Der Sichtbereich kann mit der Tastatur, Maus und externen Geräten wie TrackIR und Occulus Rift bewegt werden.

Cockpit MiG-15bis
Cockpit MiG-15bis
Cockpit MiG-15bis
Cockpit MiG-15bis

Um die Lernkurve flach zu halten, ist jedes Kontrollinstrument mit einem Pop-Up Fenster versehen, welches beim Mauszeiger drüber halten, erscheint.

Cockpit MiG-15bis
Cockpit MiG-15bis

Eine weitere Hilfe ist das Kniebrett. Dieses zeigt dem Piloten auf einer speziellen Systemseite den aktuellen Zustand wichtiger Flugzeug- und Waffensysteme und die entsprechenden Tastaturkürzel um diese Bedienen zu können.

Cockpit MiG-15bis

Zusätzlich hat die MiG-15bis von BST als erstes DCS Modul ein neues KI-Helfer-System, welches den Spieler an wichtige Aktionen während des Hochfahrens und fliegen erinnert.

Cockpit MiG-15bis

3D Modell

DCS: MiG-15bis besitzt ein hochdetailliertes 3D Modell mit einer ganzen Palette an historischen Anstrichen. Multitextur-Mapping, nomales Mapping und specular Mapping werden zum Erreichen verschiedene visueller Effekte verwendet. Alle sich bewegenden Flugzeugteile sind akkurat animiert.

3D model

3D model
3D model

Abmessungen

Dimensions

Spezifikationen

Flugzeug Einheit MiG-15bis
Besatzung pro Flugzeug 1
Betriebsdaten
Maximalgewicht lbs / kg 13459 / 6105
Normalgewicht lbs / kg 7892 / 3580
Zuladung (Pilotgewicht 100Kg) lbs / kg 2983 / 1353
Normales Missionsgewicht mit Zuladung lbs / kg 11120 / 5044
Interner Kraftstoffvorrat (0.83 kg/l) lbs/gal // kg/l 2584/373 // 1172 / 1412
Normale Reisegeschwindigkeit (für maximale Reichweite in 10.000m Flughöhe, Gewicht 4.600-4.900kg) indicated air speed (IAS)
kts / kmh
243-254 / 450-470
Kraftstoffverbrauch (Aufenthaltshöhe 10.000m, 350 kmh IAS, Gewicht 4.600-4.900kg, Treibstoffdichte 0.83 kg/l) lbs/h // kg/h 1464 // 664
Maximale Geschwindigkeit nah am Boden (TAS) kts / kmh 581 / 1076
Maximale Geschwindigkeit auf 10.000m (33.000 Fuß) TAS
kts / kmh
535 / 990
Dienstgipfelhöhe (bei einem Abfluggewicht von 5044kg) ft / m 51016 / 15550
Steigflugzeit auf 5000m (bei 11.560 rpm und 680-560 kmh TAS) m/min around 2min
Maximale Steigrate (bei 11.560rpm):
bei 1000m Flughöhe
bei 5000m Flughöhe
m/min // maximale Gleitzahl, TAS kmh
2790 // 710
2100 // 710
Maximale Reichweite (ohne Abwurftank), Flughöhe 10.000m, 450-470 kmh IAS nm / km 648 / 1200
Maximale Reichweite (mit Abwurftank 300L), Flughöhe 10.000m, 460-480 kmh IAS nm / km 944 / 1749
Maximale Reichweite (mit Abwurftank 600L), Flughöhe 10.000m, 440-460 kmh IAS nm / km 1199 / 2220
Maximale Flugzeit (ohne Abwurftank):
Flughöhe 10.000m, 330-350 kmh IAS
Flughöhe 5.000m, 330-350 kmh IAS
Stunde: Minute
2.05
1.45
Maximale G-Belastung im Kampf G 8
Absolut mögliche G-Belastung G 12
Abmessungen
Länge ft-in / m 32.94 / 10.04
Breite (Flügelspannweite) ft-in / m 33.07 / 10.08
Höhe mit Heckflosse ft-in / m 12.14 / 3.7
Flügelwinkel Grad 35
Hauptfahrwerkbreite ft-in / m 12.5 / 3.81
Radabstand ft-in / m 10.43 / 3.18
Waffen
23mm Geschütze: 23 mm MG MGs x Munitionvorrat 2 x 80
37mm Geschütze: 37 mm MG MGs x Munitionvorrat
1 x 40
Bomben Anzahl x Gewicht
2 x 100kg
FOLLOW US