Neuigkeiten zur DCS: A-10C II und DCS: MiG-21bis

Home > News > Neuigkeiten zur DCS: A-10C II und DCS: MiG-21bis
4 sep
2020
Wir sind auf dem Weg zur Veröffentlichung der DCS: A-10C II Warthog und arbeiten derzeit mit aktiven Piloten zusammen, um sicherzustellen, dass bei Notwendigkeit kleine Anpassungen am Flugmodell vorgenommen werden können. Weiter unten gibts es weitere Informationen über den Stand der laufenden Arbeiten.

Wir tun unser Bestes, um eure höchsten Erwartungen zu erfüllen, und intensive interne und externe Beta-Tests sind im Gange. Derzeit arbeiten wir an Verbesserungen Derzeit arbeiten wir an Verbesserungen für die neuen Waffen (APKWS, lasergelenkte Mavericks und Bomben). Wir arbeiten auch hart an allen aktuellen Fehlern mit geplanten Korrekturen, die in weiteren Updates erscheinen werden.

Es wurde eine lang erwartete Aktualisierung des 3D-Netzes des Cockpits abgeschlossen, welche die Präzision der Cockpit-Geometrie wesentlich verbesserte. Dies wird besonders von VR- Anwendern geschätzt werden.

Auf visuelle Verbesserungen folgten ein neues Flugmodell sowie Verbesserungen der Avionik und des Waffensystems, wie z. B. die Rekalibrierung aller Instrumente. Viele Bodenechos verursachen Leistungseinbußen, wenn das RP-22SMA-Radar im Tiefflug eingesetzt wird; dies muss noch behoben werden. Es wurden kleine Korrekturen des Auftriebskoeffizienten bei niedrigeren Machzahlen vorgenommen. Strukturschäden, die durch Überschreiten der G-Belastungsgrenzen verursacht werden, werden jetzt dynamisch in Abhängigkeit vom Flugzeuggewicht berechnet.

Hinzugekommen sind die Navigationsdaten für DCS: Syria sowie eine Reihe neuer Missionen. Eine Überholung fast aller Luft-Luft-Raketen ist ebenfalls im Gange.

Wir experimentieren mit einer realistischeren Rendering-Technologie für das ASP-Visier und das RP-22SMA-Radar. Magnitude 3 hat das Leatherneck-Simulationsteam erweitert, das jetzt an DCS: MIG-21bis arbeitet sowie an zwei weiteren Projekten...