30. April 2021



Liebe Piloten, Partner und Freunde!

DCS World 2.7 Open Beta läuft jetzt auf Hochtouren und das Feedback aus der Community kommt schnell an. Vielen Dank an alle, die uns mit Fehlerberichten und Vorschlägen helfen, wir wissen das sehr zu schätzen. Wir arbeiten derzeit auch an der Verbesserung von Wolken, Wasser und Wellen sowie an der Verbesserung bestimmter Gelände-Funktionen, bevor wir auch die Stable-Version auf 2.7 aktualisieren.

Wenn DCS: Mi-24P Hind mit Version 1.0 der “Petrovich”-KI als Early Access erscheinen wird, werdet ihr feststellen, dass diese KI als menschlicher Assistent konzipiert ist, der über die Bord-KI bestimmte Sätze von Anweisungen anfordert, sei es vom Piloten zum Co-Piloten oder umgekehrt. Weitere Informationen findet ihr weiter unten.

Wir freuen uns auch, euch über die Fortschritte bei Black Shark 3 zu informieren, einschließlich des überarbeiteten Cockpits, des neuen Außenmodells, des verbesserten Flugphysikmodells, der neuen Avionik und mehr. Diese neue Version der sehr erfolgreichen Ka-50-Simulation soll noch in diesem Sommer verfügbar sein und wird den bisherigen Besitzern von Black Shark II mit einem erheblichen Rabatt angeboten werden.

Für diejenigen unter euch, die noch keine Gelegenheit hatten, sich den Frühlings-Sale 2021 anzusehen, seien darauf hingewiesen, dass er am 2. Mai endet. Beeilt euch damit, in unserem E-Shop vorbei zu schauen, und euch die Rabatte zu sichern.

Vielen Dank für eure Leidenschaft und Unterstützung.



Viele Grüße,

Euer Team von Eagle Dynamics

Petrovich

HIND Multicrew

HSI Sneak Peak

Die Gesamtphilosophie der Petrovich-Al basiert auf dem Prinzip "Funktionalität zuerst". Die Schnittstelle zwischen Pilot und Co-Pilot wird über ein virtuelles HSI erfolgen, das spezifische Befehle und Untermodi bietet. Diese Schnittstelle ist einfach über den 4-Wege-Hutschalter oder 4 Tasten steuerbar, zusätzlich zur Verwendung der bekannten HOTAS-Praktiken des langen und kurzen Drückens von Schaltern.

Wir zielen auch darauf ab, die Sichtlinie des Piloten für die Zielerfassungs- und Bestimmungsfunktionen mit Übertragung an den Co-Piloten für die weitere Zielerkennung und -bekämpfung zu nutzen. Eine "menschliche" Verzögerung bei den Reaktionszeiten wird simuliert und anhand der Interaktionsdaten der Tester mit mehreren Besatzungen und den militärischen Praxisrichtlinien für die Zielerfassung, -identifizierung und -auswahl sowie den korrekten Zykluszeiten "Klick bis Waffenaktivierung" der realen Hind gemessen.

Außerdem planen wir, einen speziellen Modus für Mehrspieler-Slots vorzubereiten, in dem Petrovich begrenzte Fähigkeiten zugewiesen werden können. Diese können pro Slot umgeschaltet und vom Missionsdesigner nach Belieben ausgewählt werden. Bezüglich der KI-Stimmen planen wir, für jeden Sitz im Hubschrauber zwei verschiedene russische Stimmen zu verwenden. Beide Herren sind ehemalige Militärpiloten und werden englische und russische Sprachausgaben liefern. Weitere Details werden wir in zukünftigen Newslettern bekannt geben.

Black Shark 3

Entwicklungsfortschritt

Ka-50 Black Shark 3

Wir kommen mit der Entwicklung von DCS: Black Shark 3 gut voran, das dem bekannten Kampfhubschrauber Ka-50 ein brandneues 3D-Außenmodell, ein verbessertes Cockpit und neue Funktionen, die das Gameplay erweitern, spendieren wird.

  • Implementierung eines Hubschrauber-Raketenwarnsystems (MWS)
  • Implementierung der Luft-Luft-Rakete Igla

Die Sensoren des MWS werden in das bordseitige Verteidigungssystem integriert, mit der Möglichkeit, erkannte Raketenbedrohungen auf dem ABRIS anzuzeigen.

Die Igla-Raketen ähneln denen von MANPADS und können Flugzeuge, die im Unterschall-Bereich fliegen, mit einer Reichweite von bis zu 6 km treffen. Um diese neuen Raketen aufnehmen zu können, wurden zwei neue Pylone an den Flügelspitzen angebracht, wodurch sich die Gesamtzahl der Aufhängepunkte auf sechs erhöht. Diese Raketen werden in einem ähnlichen Modus betrieben wie der Boresight-Modus, der bei vielen russischen Flugzeugen verwendet wird. Sobald die Stromversorgung der Rakete eingeschaltet und die Suchkopf-Achse auf das Ziel gerichtet ist, kann der Sucher dessen Wärmesignatur erfassen. Sobald das Ziel in den Abschussbereich der Waffe eintritt, kann der Pilot "feuern und vergessen".

Besitzern von Black Shark 2 steht es frei, weiterhin die alte Ka-50 zu fliegen oder zu einem sehr günstigen Preis auf das neue Black Shark 3 aufzurüsten. Neueinsteiger können wie gewohnt die Retail-Vollversion erwerben.

Pandemic

Kampagne

DCS: Ka-50 2 Pandemic Campaign by Armen Murazyan

Im August 2020 drangen terroristische Banden unter Ausnutzung der turbulenten innenpolitischen Situation in der Islamischen Republik Iran in deren Gebiet ein und besetzten einen Teil des Landes. Die iranische Regierung hat die Russische Föderation um militärische Unterstützung gebeten. Du nimmst als Teil eines begrenzten Kontingents der Streitkräfte der Russischen Föderation als Pilot eines Ka-50-Kampfhubschraubers an einem Anti-Terror-Einsatz teil.

Hauptmerkmale:

  • 12 storybasierte Missionen.
  • Detaillierte Briefings mit Bildern.
  • Hunderte speziell aufgenommene Sprachnachrichten und Funkübertragungen.
  • Fliege Einsätze bei Tag und Nacht und unter unterschiedlichen Wetterbedingungen.
  • Ein breite Palette an Einsätzen, inklusive Patrouillen, eskortieren von Konvois mit Waffen und Transporthubschraubern, Unterstützung von Bodeneinheiten und Einsätze zur Bekämpfung von feindlichen Kräften.

Benötigt werden:

Abermals vielen Dank für eure Leidenschaft und Unterstützung!



Viele Grüße,

Euer Team von Eagle Dynamics