23. April 2021



Liebe Piloten, Partner und Freunde!

Nach der Trauerzeit für seine königliche Hoheit, den Herzog von Edinburgh, sind die Nationalflaggen nun wieder in voller Höhe zu sehen. Prinz Philip erhielt seine “Wings” am 4. Mai 1953. Er wurde Marschall der Royal Air Force und Oberstleutnant des Air Training Corps. Der Herzog von Edinburgh war ein erfahrener Pilot und absolvierte 5.986 Stunden auf 59 Typen. Im Jahr 1972 flog Prinz Philip sogar selbst die Concorde, er war ein leidenschaftlicher und sehr kompetenter Flieger. Unsere Gedanken sind bei Ihrer Majestät der Königin und der ganzen Familie.

Diese Woche möchten wir eure Aufmerksamkeit auf die Ärmelkanal-Karte (DCS: The Channel) lenken. Es wurde eine beeindruckende Liste von Updates veröffentlicht, darunter mehr als zehn V1-Startplätze und vier neue britische Flugplätze. Außerdem wurden interessante Gebäude und Strukturen hinzugefügt, die ihr euch unbedingt ansehen solltet.

Auf vielfachen Wunsch und um sicherzustellen, dass niemand in die Versuchung kommt, die Leistung seiner Raketen zu verbessern, haben wir die LUA-Parameter gesperrt.

Bis zum 26. April gibt es auf Steam einen DCS-Wochenend-Deal, bei dem ihr bis zu 50 % Nachlass auf fast alle Module bekommt.

Wir hoffen, dass 2.7 ein erfolgreiches Update für euch war und möchten uns bei euch allen für eure Fehlerberichte und eure Solidarität bei der Verbesserung von DCS World bedanken.

Vielen Dank für eure Leidenschaft und Unterstützung.



Viele Grüße,

Euer Team von Eagle Dynamics

.LUA

Änderungen

The Channel

Da unsere Online-Community immer größer wird, haben wir erkannt, dass es wichtig ist, gleiche Bedingungen für alle zu schaffen. Daher haben wir auf vielfachen Wunsch alle LUA-Dateien, die sich auf Waffensysteme beziehen, gesperrt.

The Channel

Entwicklungsbericht

The Channel

East Church

Die RAF Eastchurch blieb zwischen den Kriegen aktiv und war während der Schlacht um Großbritannien die Heimat der No. 266 Squadron. Während des Zweiten Weltkriegs war Eastchurch Teil des Coastal Command, einer Jagd- und Bomberstaffel, die die alliierten Truppen und Nachschubketten vor den U-Booten und der Luftwaffe schützte. 1943 erhielt das Coastal Command schließlich genügend Langstrecken-B-24 Liberators, die mit genügend “Wandering Annies” ausgestattet waren, um sich als siegreich zu erweisen.

Das Kommando war vom ersten Tag der Feindseligkeiten bis zum letzten Tag des Zweiten Weltkriegs im Einsatz. Es absolvierte eine Million Flugstunden, 240.000 Einsätze und zerstörte 212 U-Boote.

The Channel

Biggin Hill

Zwischen den Kriegen wurde dieser Flugplatz von einer Reihe von Versuchseinheiten genutzt, die an der Konstruktion von Instrumenten, der bodengestützten Flugabwehr und dem Nachtflug arbeiteten. Zwischen 1929 und 1932 war der Stützpunkt geschlossen, während Renovierungsarbeiten und der Bau von zwei neuen Hangars stattfanden.

The Channel

Headcorn

Am 6. August 1943 zog das 127. Wing der Royal Canadian Air Force mit den Staffeln 403 und 421 ein, die mit Spitfires ausgestattet waren und unter dem Kommando von "Johnnie" Johnson standen, dem erfolgreichsten alliierten Fliegerass im europäischen Kriegsschauplatz.

Am 17. April 1944 wurde der Flugplatz der 354th Fighter Group übergeben, die aus den 353rd, 355th und 356th Fighter Squadrons bestand, welche die nordamerikanischen P-51D Mustangs einsetzten. Es gab 3000 Bodencrews, die 70 Flugzeuge unterstützten.

Heute, als privater ziviler Flugplatz und Fallschirmzentrum, beherbergt er auch die Lashenden Air Cadets der 500 Squadron und Thurston Helicopters, eine Hubschrauber-Flugschule.

The Channel

High Halden

RAF High Halden war ein Stützpunkt der Royal Air Force in Kent. Er wurde 1944 eröffnet und war ein Prototyp für vorgeschobene, improvisierte Flugplätze, die für das schnelle Wachstum der Luftoperationen benötigt wurden, um die wachsenden Aktivitäten zu unterstützen, als die alliierten Streitkräfte nach Osten in Richtung Berlin vorrückten.

Wir haben an dem Flugplatz und der Mischung aus landwirtschaftlichen Feld-Texturen sowie feineren Details um die Bunker und erkennbaren Überreste gearbeitet.

3D-Einheiten

Bodenfahrzeuge

LAZ-695 & Liaz 677

Zivile Busse LAZ-695 und Liaz 677

Der LiAZ-677 ist ein sowjetischer und russischer Stadt-Hochflurbus, der erste Prototyp erschien 1963. Die Serienproduktion erfolgte von 1967 bis 1994, die Montage dauerte bis 2002. Er gehörte zu den beliebtesten Shuttle-Bussen in der UdSSR.

SA-6 TEL

SA-6 Gainful (NATO) 2K12 Kub

Das Boden-Luft-Raketensystem 2K12 Kub-M1 wurde ursprünglich für die Luftabwehr der Sowjetarmee entwickelt, um die größere und reichweitenstärkere SA-4 Ganef zu ergänzen. Die M1-Variante wurde 1973 erstmals eingesetzt. Die SA-6 ist ein hochmobiles System und kann schnell die Abschussposition wechseln.

SA-6 STR

Das Such- und Verfolgungsradarsystem 1S91 besteht aus einem Kettenfahrgestell mit einem zentral montierten Turm, der über zwei unabhängig voneinander drehbare Abschnitte verfügt, von denen der untere das Erfassungsradar und der obere das Verfolgungs- und CW-Zielbeleuchtungsradar trägt. Dies ermöglichte es dem System, mit dem Erfassungsradar nach Zielen zu suchen und dann mit dem zweiten Radar die Verfolgung und Beleuchtung durchzuführen. Im Vergleich zur SA-4 Ganef bot dies eine viel größere Flexibilität.

Das Kampfdebüt der SA-6 / 2K12 war während des Jom-Kippur-Krieges 1973. Die überlegene Tiefflugleistung der Waffe und der halbaktive CW-Raketensuchkopf führten zu einer wesentlich höheren Erfolgsquote im Vergleich zu den früheren Systemen S-75 / SA-2 Guideline und S-125 / SA-3 Goa.

Die SA-6 kam in einer Vielzahl von Konflikten zum Einsatz, unter anderem 1982 bei der israelischen Invasion im Südlibanon, in Desert Storm und die anschließenden Operationen Northern/Southern Watch und die Kampagne Allied Force 1999.

BTR-80

BTR-80 APC

Der BTR-80 ist ein amphibisches Kampffahrzeug auf Rädern, das für den Transport von Infanterie auf dem Schlachtfeld entwickelt wurde und das unterstützende Feuer aus dem Inneren des Fahrzeugs liefert.

Alle Features, die wir in dieser Woche hervorgehoben haben, sind jetzt für euch in der Open Beta 2.7 verfügbar. Wir arbeiten fleißig an der Behebung vorhandener Bugs und werden in nächster Zeit weitere Updates zur Verfügung stellen.

Abermals vielen Dank für eure Leidenschaft und Unterstützung!



Viele Grüße,

Euer Team von Eagle Dynamics