In English In Russian In German In Chinese In French

DCS: Fw 190 A-8 jetzt im Vorverkauf

Kauft die Fw 190 A-8 jetzt und spart 20 % im DCS E-shop.

Die Fw 190 A-8 wird im Juni 2019 als Early Access verfügbar sein.

Die vom berühmten Konstrukteur Kurt Tank in den späten 1930er-Jahren entwickelte Fw 190, war das Rückgrat der Deutschen Luftwaffe in sowohl der Jäger- als auch der Jagdbomber-Rolle. Angetrieben von einem großen Sternmotor, war die A-Version der Focke-Wulf 190 den Bf 109 und Spitfires seinerzeit in vielerlei Hinsicht überlegen. Tatsächlich führte dies zur Entwicklung der Mk.IX-Version der Spitfire. Die Spitfire LF Mk.IX und die Fw 190 A-8 geben exzellente Kontrahenten in DCS World ab. Von der Fw 190 gab es später die Variante Fw 190 D-9, welche auch in DCS World geflogen werden kann.

Viele der Asse der Luftwaffe haben ihre beeindruckenden Abschusszahlen der Fw 190 A aufgrund ihrer beeindruckenden Feuerkraft, ihrer hervorragenden Leistung in niedrigen bis mittleren Höhen, ihrer Langlebigkeit und ihrer Leichtigkeit beim Fliegen zu verdanken. Sie wurde an der Ost- und an der Westfront eingesetzt, wo sie von den alliierten Piloten respektiert und gefürchtet war. Bewaffnet war sie mit zwei rumpfmontierten 13-mm-Maschinengewehren MG 131 und vier in den Flügeln montierten 20-mm-Maschinenkanonen MG 151/20E. Außerdem konnten noch ungelenkte Raketen und Bomben mitgeführt werden.

Die Version A-8 der Fw 190 ging im Februar 1944 in Produktion und wurde von einem Sternmotor der Marke BMW 801 D-2 angetrieben. Neben den hervorragenden Leistungen in niedrigen und mittleren Höhen war der Motor auch sehr robust. Zusammen mit der Version F-8 hatte sie auch eine dickere Panzerung um den Motor herum. Der Motor erhielt das C3-Einspritzsystem, das für kurze Zeit eine Notleistung von 1980 PS lieferte.

Hauptmerkmale der DCS: Fw 190 A-8

  • Unübertroffene Flugphysik - du kannst fühlen wie es ist, diese Legende zu fliegen
  • Hochdetailliertes 6-DOF-Cockpit
  • Interaktive Steuerung der Bedienelemente im Cockpit
  • Akurates 3D-Modell der Fw 190 A-8, Geschwadermarkierungen und Waffen
  • Detaillierte Modellierung der Instrumente, Waffen, des Motors, der Funkgeräte, des Treibstoffsystems und der elektrischen Systeme
  • Kämpfe gegen die Spitfire LF Mk.IX und P-51D Mustang in Einzel- und Mehrspielermissionen

Bestellt die DCS: F-16C Viper am 22. Mai 2019 vor und spart 20%

Die atemberaubende F-16C erscheint bald für DCS World! Wenn ihr euch die F-16C ab 22. Mai im Vorverkauf holt, könnt ihr 20 % sparen. Der Early Access ist für Anfang Herbst 2019 geplant.

Die F-16C ist ein einsitziges, einstrahliges Mehrzweckkampfflugzeug, welches in den 1970er-Jahren entwickelt wurde. Mehr als 4.500 Exemplare wurden gebaut und in 26 Ländern wird sie derzeit eingesetzt, wo sie unzählige Aufgaben wie Luftüberlegenheit, Luftnahunterstützung, Präzisionsbombardierung, Unterdrückung feindl. Luftabwehr und Aufklärung erfüllt. Nur wenige andere Flugzeuge können mit ihrer Vielseitigkeit, der Manövrierfähigkeit, der Feuerkraft und der Anzahl an produzierten Einheiten mithalten.

Die F-16, die von ihren Piloten “Viper” genannt wird, wurde mit einem nach hinten geneigten Pilotensitz, für die verbesserte Aufnahme der g-Kräfte, und einer blasenförmigen Cockpithaube aus einem Stück, für eine außergewöhnliche Sicht nach draußen, entworfen. Das leichtgewichtige, aber dennoch leistungsstarke, Triebwerk vom Typ F-110-GE-129 liefert ein Schub-Gewicht-Verhältnis größer als 1:1. In der Nase der Viper befindet sich das Multifunktionsradar APG-68(V)5. Sie kann außerdem mit mehreren Sensorbehältern bestückt werden, wie z. B. dem Zielbehälter Sniper XR und dem HARM-Zielsystem (engl. Abk.: HTS).

Die Viper ist für den Luftkampf mit Sidewinder, AMRAAMs und dem sechsläufigen 20-mm-Gatling-Bordgeschütz bestens gerüstet. Für Luft-Boden-Einsätze kann sie eine breite Palette an Luft-Boden-Waffen wie Mehrzweckbomben, ungelenkte Raketen, Kanistermunition, Mavericks, laser- und satellitengelenkte Bomben mitführen. Die F-16 sorgt für endlosen Spielspaß in DCS World!

Hauptmerkmale der DCS: F-16C Viper:

  • Professionelles Flugphysikmodell (PFM) und ein authentisches Fly-by-Wire-Flugsteuersystem (engl. Abk.: FCS)
  • Das realistischste 3D-Modell einer F-16C, das du dir vorstellen kannst - bis hin zu Bolzen, Lacksplitter, animierten Steuerflächen, Leuchten, Schadensmodell und Fahrwerk
  • Detaillierte Nachbildung der Untersysteme wie Triebwerke, Treibstoffsystem, Bordelektrik, Hydraulik, Funkgeräte, Beleuchtung, Notsysteme und vieles mehr. Obwohl es natürlich wieder ein Autostart-Funktion gibt, kann das Gefühl diese hochmoderne Maschine selbst startbereit gemacht zu haben, nicht genug betont werden
  • Dutzende von Luft-Luft- und Luft-Boden-Waffen - von simplen Raketen bis zu Hightech satelliten- und lasergelenkten Bomben. Erlebe selbst, was bisher nur echte F-16C-Piloten erleben konnten
  • Ein sehr realistisches und gründlich recherchiertes 6DoF-Cockpit, welches mit der Maus bedient werden kann. Mit unserer Fortgeschrittenen Systemmodellierung (engl. Abk.: ASM) bekommst du ein Mittendringefühl
  • Authentische Geräuschkulisse
  • VR-Unterstützung. Nutze die Vorteile der neuesten VR-Technologien, um in die Simulation einzutauchen!
  • Mehrere Lackierungen für die United States Air Force und Air National Guard, Türkei, Griechenland, Israel und andere

DCS World Update

Diese Woche haben wir die Stable-Version auf Basis der letzten Open Beta aktualisiert. Hier einige Highlights des Updates:

  • DCS: I-16 integriert
  • Neue Flugplätze für die Persian-Gulf-Karte und Finalisierung dieser Karte
  • JDAM und Latent-Track-While-Scan-Modus für die Hornet
  • Ziellenkung der AIM-7 korrigiert
  • Flugprofil der AGM-88 korrigiert
  • Option für präzise Koordinaten zum Missionseditor/Karte hinzugefügt
  • Pfadfindungslogik für KI-Bodeneinheiten aktualisiert
  • Zahlreiche Updates für die Module von RAZBAM, AvioDev, Heatblur und Magnitude 2 LLC

Die Liste mit allen Änderungen gibt es hier.

Unser aktueller Fokus für die Hornet liegt auf der Veröffentlichung des Litening-Zielbehälters im Juni und die Verfügbarkeit der AGM-54 JSOW Ende dieses Monats. Wir waren auch damit beschäftigt, die Ziellenkung der AGM-88 HARM so zu aktualisieren, dass sie sich nicht erneut auf das Ziel ausrichtet, nachdem das Radar ausgeschaltet wurde.

Viele Grüße,
Euer Team von Eagle Dynamics