9. April 2021



Liebe Piloten, Partner und Freunde!

Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass die Open Beta 2.7.0 gut voranschreitet und bald verfügbar sein wird. Dieses Update wird spürbare Änderungen in DCS World bringen, darunter die neuen Wolken und Feuereffekte sowie unsere fortschrittliche WWII-Propellertechnologie.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die DCS: F/A-18C Hornet in den Release-Status zu bringen und ihr werdet einige wesentliche Verbesserungen genießen können, die in der Version 2.7 sichtbar sein werden. Umfangreiche Arbeiten am ATFLIR-Zielbehälter sowie an den HARM-Modi wurden abgeschlossen, ebenso wie der gekoppelte Autopilot-Modus und neue Radar-Modi, die sich nun ebenfalls in der Endprüfung befinden.

Um den PB-Modus für die HARM sowohl für die Viper als auch für die Hornet zu bringen, mussten wir neue mathematische Modelle entwickeln, die in der Lage sind, das optimale Flugprofil des Flugkörpers und die Grenzen der Reichweite des Flugkörpers genau vorherzusagen. Mehr dazu könnt ihr weiter unten lesen.

Vielen Dank für eure Leidenschaft und Unterstützung.



Viele Grüße,

Euer Team von Eagle Dynamics

2.7

Kommt bald

P-47D Thunderbolt

Wenn alles gut geht, sollte die Open Beta von DCS 2.7.0 am 14. April 2021 starten und die neuen Wolken und ihre große Auswahl an Voreinstellungen im Missionseditor einführen. Wir arbeiten auch an einem Wolkengenerator, der bei Bedarf visuelle Darstellungen von viel größeren Wolken wie z. B. hoch aufragenden Cumulus- und Cumulonimbus-Wolken erzeugen kann. Nach der anfänglichen Veröffentlichung werden wir die Entwicklung von natürlichen Wolkenzyklen, Unwetterverhalten, Gewitter und Nebel fortsetzen.

Die neuen Wolken erfordern, dass die Waffen- und Radar-Atmosphärenmodelle auf der Logikschicht erheblich aktualisiert werden. Wir sind sicher, dass ihr versteht, dass dieser Prozess arbeitsintensiv ist und rigoroses Debugging erfordert. Wir danken euch für eure Geduld und Unterstützung, während wir daran arbeiten, DCS World als Ganzes stetig zu verbessern.

WWII in 2.7

Propeller

Spitfire Lf Mk. IX

Ein bemerkenswertes Update, das mit der Version 2.7 kommt, ist unsere einzigartige und neue Technologie, die die genaue Position jedes Propellerblattes berechnet. Dies bietet die Möglichkeit, eine sehr genaue Darstellung des sich drehenden Propellers in Abhängigkeit von der Art des Propellers, der Anzahl der Blätter, der spezifischen Drehzahl und der Propellersteigung darzustellen.

P-47D Thunderbolt

Dieser Ansatz ermöglicht sanftere Blattübergänge vom Stillstand über den Leerlauf bis hin zum Rollen und Abheben sowie eine korrekte Transparenz aus allen Blickwinkeln, Flugzeuggeschwindigkeiten, Leistungseinstellungen und Blattanstellwinkel.

P-47D Thunderbolt

Wir haben für euch dieses Teaser-Video vorbereitet, das diesen neuen Ansatz demonstriert, wir sind sehr gespannt auf euer Feedback.

F/A-18C Hornet

Neue Features

F/A-18C Hornet

Das Update 2.7 für DCS World wird auch bedeutende neue Funktionen für die Hornet enthalten.

F/A-18C Hornet

Zu den Highlights gehört der ATFLIR-Zielbehälter, der parallel zum bestehenden Litening-Zielbehälter erhältlich sein wird.

Der ATFLIR-Zielbehälter bietet neue Sichtfeld- und Zoom-Optionen, die Möglichkeit, die Sichtlinie des Sensors im SCENE-Modus zu schwenken, die Anzeige von Wegpunktmarkierungen und erweiterte Koordinatenanzeigeoptionen.

DCS: F/A-18C Hornet | ATFLIR Basics

F/A-18C Hornet

Der Modus "Gekoppelter Autopilot" ermöglicht es dem Flugzeug, automatisch zu einem festgelegten Ort zu fliegen. Dies kann ein Wegpunkt, eine TACAN-Station oder eine Zielposition (TGT) sein, wenn man den Automatischen Abwurfmodus gewählt hat.

DCS: F/A-18C Hornet | Coupled Autopilot Mode

F/A-18C Hornet

Zu den neuen Radarmodi gehört der WACQ-Modus, der sowohl einen breiten automatischen Erfassungsscan als auch die Möglichkeit bietet, die Mitte des automatischen Scanbereichs zu bewegen.

DCS: F/A-18C Hornet | New Radar Modes

F/A-18C Hornet

Zwei neue Modi für die Anti-Radar-Luft-Boden​-Rakete AGM-88C werden ebenfalls verfügbar sein: Der Modus "Pre-Briefed", der die Bekämpfung feindlicher Bodenradare aus großer Entfernung ermöglicht, und die Option "Self Protect with Pull Back", die eine automatische Bekämpfung von SAM-Bedrohungen sowie die Möglichkeit, die Waffe im Flug zu deaktivieren, ermöglicht.

Schaut euch hierzu unser Video an: DCS: F/A-18C Hornet | New HARM Modes

F/A-18C Hornet

Nach der Veröffentlichung von DCS World 2.7 werden wir zusätzliche Hornet-Features veröffentlichen, die Folgendes beinhalten:

  • Marschflugkörper AGM-84K SLAM-ER
  • Offset-Zielpunkte (OAP)
  • RAID-Single-Target-Track-Modus (STT)
  • Neue Fackel-Täuschkörper und mehr davon

Wir freuen uns darauf, bald weitere Informationen zu veröffentlichen.

HARM

Entwicklungsbericht

AGM-88C HARM

Vorhersage des optimalen Raketenflugprofils und der Bereichsgrenzen.

Zunächst haben wir den HARM-Autopiloten aktualisiert, um die Flugbahnen realistischer zu gestalten. Dies ist jetzt nicht nur auf einen konstanten Steigwinkel beschränkt, sondern beinhaltet auch einen halbballistischen Flug mit einem optimalen Winkel, der eine glatte Flugbahn bietet, die Geschwindigkeit des Flugkörpers beim Aufprall erhöht und die Flugzeit minimiert.

Der optimale Steigwinkel wird vom Flugzeug berechnet und vor dem Start an den Flugkörper weitergegeben. Um die Reichweite des Flugkörpers zu berechnen, haben wir ein Regressionsmodell verwendet, für das wir Zehntausende von HARM-Startsimulationen unter verschiedenen Bedingungen durchführen mussten. Die generierten Daten wurden dann an unser Regressionsmodell übergeben und in wenige Gleichungen mit mehreren Dutzend relevanten Koeffizienten zusammengefasst.

Das Lösen dieser Gleichungen in Bezug auf verschiedene Variablen ermöglicht es uns, verschiedene Arten von verwertbaren Daten zu erhalten. Zum Beispiel könnt ihr auf dem HUD der Viper die maximale Raketenreichweite, die Raketenreichweite für die aktuellen Flugbedingungen und den erforderlichen Nick- oder Rollwinkel sehen, um das Ziel innerhalb der Raketenreichweite zu treffen.

Die Raketenreichweite hängt von der Geschwindigkeit des Flugzeugs, der Höhe, der Neigung und dem Azimut zum Ziel ab. Der Reichweitenbereich des Flugkörpers wird durch eine 4D-Hyperfläche begrenzt, die wir teilweise für feste Höhe und Geschwindigkeit darstellen können, die beide Ausschnitte der 4D-Fläche definieren. Unten seht ihr einen solchen Ausschnitt, bei dem die Reichweite nur vom Zielazimut und der Flugzeugneigung abhängt.

AGM-88C HARM

Wir hoffen, dass euch diese kurze Zusammenfassung der neuen Funktionen helfen wird, euch auf das nächste große Update vorzubereiten und wir freuen uns darauf, nächste Woche weitere Informationen zu DCS World 2.7 mit euch zu teilen.

Wir sind sehr gespannt auf die bevorstehenden Verbesserungen und haben euch zu danken, dass ihr in diesen herausfordernden Zeiten an unserer Seite geblieben seid.



Vielen Dank euch allen für eure Leidenschaft und Unterstützung.

Euer Team von Eagle Dynamics