01. Oktober 2021



Liebe Piloten, Partner und Freunde!

Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass DCS World Stable jetzt auf Version 2.7.6.13436 läuft. Genießt die neuesten Funktionen und Verbesserungen sowie DCS: The Channel, das sich nun im Release-Status befindet. Werft einen Blick auf einige der neuen Landmarken hier: Screenshots aus der Entwicklung.

Die Entwicklung des DCS: AH-64D schreitet gut voran, der M261-Raketenbehälter mit den 2.75” Hydra-Raketen ist fast fertiggestellt. Neunzehn hochexplosive, raucherzeugende oder zur Beleuchtung verwendbare Raketen können in jeden M261-Behälter geladen werden - bis zu vier Behälter können an den Stummelflügeln geladen werden. Zusätzliche Raketen-Typen wie MPSM und Flechettes sind für später geplant. Schaut euch das Vorschauvideo an: DCS: AH-64D | Rockets Sneak Peek.

Im jüngsten Viper-Update wurden Anpassungen an den Anstellwinkeln und die G-Belastung des Flugmodells vorgenommen. Die anhaltende Wendegeschwindigkeit der DCS: F-16C Viper stimmt nun besser mit den referenzierten Daten über alle Fluggeschwindigkeiten, Flughöhen, Widerstandsindizes usw. überein. Weiter unten gibt es mehr Details.

Wir freuen uns auf euer Feedback.

Vielen Dank für eure Leidenschaft und Unterstützung.



Viele Grüße,

Euer Team von Eagle Dynamics

DCS World

Stable

The Channel

Die Karte DCS: The Channel ist nun endlich im Release-Status. Mehr als ein Dutzend einzigartiger Landmarken und detaillierter Objekte, darunter Kathedralen, Kirchen, Gefängnisse und Friedhöfe, wurden zusätzlich zu einer beträchtlichen Anzahl von Texturverbesserungen und LOD-Optimierungen hinzugefügt. Seht euch einige dieser neuen handerstellten Objekte hier an. Wir freuen uns auf euer Feedback.

AH-64D

Entwicklungsbericht

AH-64D

Der DCS: AH-64D wird bis zu vier Behälter mit jeweils neunzehn ungelenkten, flossenstabilisierten 70-mm-Hydra-Raketen für Luft-Boden-Einsätze mitführen können. Mehrere Raketen-Typen können dabei in einen Behälter geladen werden. Diese können im Early Access voreingestellt werden. Später wird noch die manuelle Zonenauswahl hinzugefügt werden, mit dem sich die Beladung feineinstellen lassen wird.

Die Raketen können mittels IHADSS unabhängig voneinander sowohl vom vorderen als auch vom hinteren Sitz eingesetzt werden. Oder kooperativ, indem der Co-Pilot/Bordschütze Entfernungsinformationen und Peilung dem Piloten per TADS mitteilt. Schaut euch das folgende Video an: DCS: AH-64D | Rockets Sneak Peek.

F-16C Viper

Entwicklungsbericht

F-16C Viper

Die anhaltende Wendegeschwindigkeit eines Flugzeuges ist die Rate, mit der das Flugzeug bei konstanter Fluggeschwindigkeit kurven kann. Dies ist ein wichtiger Aspekt im Kurvenkampf während eines Luftnahkampfes. Wir haben ein White Paper erstellt, das die anhaltenden Wendegeschwindigkeiten der DCS: F-16C Viper mit der echten Viper vergleicht: DCS: F-16C Viper Sustained Turn Rates.

Unterhalb von 20.000 Fuß sind die Beschleunigung und unmittelbare Wendegeschwindigkeiten (engl. Abk.: ITR) präzise, wir führen jedoch weitere Verfeinerungen oberhalb von 20.000 Fuß durch. Außerdem forschen wir weiter an einem hohen G-Onset, um die Steuerungsautorität zu verbessern, die für die Endphase des Luftnahkampfes, insbesondere im Bordgeschütz-Modus, unerlässlich ist.

Abermals vielen Dank für eure Leidenschaft und Unterstützung!



Viele Grüße,

Euer Team von Eagle Dynamics